Online Universität

Trauma politisch verstehen. Ansätze aus der kritischen Psychologie – Vortrag von Prof. Dr. Brenssell


„Möglichkeiten, Gewalt zu verarbeiten, werden in der Traumafachdebatte zunehmend auf Fragen der Neurobiologie und der individuellen Fähigkeiten und Bewältigungsmöglichkeiten (Resilienz, Vulnerabilität) reduziert. Diese vorherrschenden Traumakonzepte haben allerdings Grenzen, wie ich am Beispiel von Trauma durch sexualisierte Gewalt diskutieren möchte. Denn sexualisierte Gewalt ist individuell und gesellschaftlich, persönlich und politisch zugleich.

Wie kann ein emanzipatorisches Traumaverstehen aussehen, und was gibt es aktuell für Kämpfe um Traumaverstehen und Traumaarbeit? Welche Bedingungen der Praxis verhindern ein solches Umdenken? Wie kann die gesellschaftliche Rahmung sexualisierter Gewalt sichtbar gemacht werden? Welche Kämpfe braucht es?

Ariane Brenssell stellt zudem das von ihr mitherausgegebe Buch „Störungen“ vor, welches im Herbst 2014 erschienen ist („Störungen“, Texte zur Kritischen Psychologie Band 4, zusammen mit Klaus Weber, Argument Verlag).

Prof. Dr. Ariane Brenssell ist Kritische Psychologin aus Berlin und Professorin für Psychologie in der Sozialen Arbeit an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein, ab Februar ist sie an der Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel tätig. Sie arbeitet u.a. zur Bedeutung neoliberaler Gewalt im Alltag, zu den Möglichkeiten partizipativer „Traumaforschung“ und zur „Care Revolution“.“ (Text & Veranstalter: http://aufgetaucht.blogsport.eu/vergangene-veranstaltungen/ | Quelle & MP3: http://aufgetaucht.blogsport.eu/audio/)

https://www.facebook.com/nokturnaltimes/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s