Bildung

Kritik des Bildungssystems & die Bildungskrise der Gegenwart – Ein Vortrag der Gruppe Divergenz


„Die Menschheit wird immer dümmer – so oder so ähnlich lautet eine Diagnose, die man zunehmend und nahezu an allen Ecken und Enden unserer Gesellschaft vernehmen kann. Wirft man einen Blick auf den aktuellen Zustand der Gesellschaft und der Politik weltweit, dann könnte man der These fast schon reflexhaft zustimmen. Es scheint, als wolle niemand mehr vernünftige Lösungen, als wolle niemand mehr darüber nachdenken wie die Welt zum Wohle aller und nach den Maßgaben der Vernunft einzurichten sei. Es scheint so, als ginge es im gesellschaftlichen Diskurs nur noch darum, den anderen fertig zu machen, seine eigene Meinung, wie beschränkt und unvernünftig diese auch sein mag, aggressiv zu behaupten und die Parteien zu wählen die nicht etwa vernünftige Lösungen anbieten- wie bescheiden diese unter den derzeitigen Verhältnissen auch aussehen mögen – sondern jene, die das eigene verhärtete Ressentiment am besten bedienen.

Während man in Deutschland derzeit dabei ist mangelnde Affektkontrolle und offene Demütigung zur absoluten Entfaltung der Meinungsfreiheit und zum höchsten Ziel der Personlichkeitsentfaltung zu stilisieren, stehen in anderen Ländern Menschen an der Spitze der Regierung, oder zumindest zur Wahl, die eben dieses Prinzip des aufmuckenden Rotzlöffels, der sich nicht mehr gängeln lässt, verkörpern, die es aber im gleichen Moment schaffen als Vaterfigur aller chronisch enttäuschten fungieren. Erdogan, Trump, Putin, die AfD und viele andere stehen zurecht an der Spitze eines Zeitalters in dem der krude Slogan, bloß so zu bleiben wie man ist und sich von keinem etwas sagen zu lassen, sich um Gottes Willen nur nicht zu verändern, zum absoluten Leitbild avanciert wurde. Die AfD brachte dieses Motto in ihrem Parteiprogram mit dem Satz „Ändern Sie die Politik, nicht Ihre Meinung“ treffend auf den Punkt.

Doch wie (schlecht) steht es um die Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung im Jahre 2016, mit der sich die Pädagogik als wissenschaftliche Fachdisziplin zu befassen hat? Ist es in der Tat der Fall, dass die Bildung zunehmend an Qualität verliert und welche Auswirkungen hat der Verfall von Bildung, vor allem die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation betreffend? Diese Fragen wird ein Mitglied unserer Gruppe im Vortrag erörtern.“ (Text: https://www.facebook.com/events/537374566466868/ | Quelle & MP3: https://soundcloud.com/last-days-in-april/kritik-des-bildungssystems-und-die-bildungskrise-der-gegenwart | Veranstalter: https://lastdaysinaprilblog.wordpress.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s