Antisemitismus & Antizionismus´

Gerücht über die Juden: Antisemitismuskritik bei Adorno & Horkheimer – Ein Vortrag von Paul Mentz


„Der Antisemitismus“, so Leszek Kolakowski, „ist hauptsächlich deswegen keine Theorie, weil er wie die meisten geistigen Erscheinungen, die in dem Kampf gegen den Fortschritt entstehen, dem Wesen nach irrational und daher jeder Kritik unzugänglich, hoffnungslos stupid und total unkritisch ist. Er ist keine Doktrin, die man kritisieren kann, sondern eine Haltung, deren soziale Wurzeln so geartet sind, daß sie nach keiner Begründung suchen muß. Man kann ihm keine Argumente entgegensetzen, denn er ist unweigerlich mit solchen Reaktionsarten verbunden, denen jede Argumentation […], fremd und verhasst ist. Er ist Antikultur und Antimenschlichkeit, Antitheorie und Antiwissenschaft. Davon hat sich jeder überzeugt, der Gelegenheit hatte, mit einem Antisemiten eine jener hoffnungslosen Diskussionen zu führen, die immer dem Versuch ähneln, einem Tier das Sprechen beizubringen.“ (Text: http://www.hagalil.com/antisemitismus/deutschland/antisemitismus/antisemitismus05.htm | MP3: https://soundcloud.com/associationcritique5/paul-mentz-antisemitismuskritik-bei-adorno-und-horkheimer?in=thecarnivore87/sets/philo)

„Die Auseinandersetzung mit der irrationalen Ideologie des Antisemitismus nimmt in den Arbeiten von Horkheimer und Adorno eine zentrale Stellung ein, ist der Antisemitismus doch mehr als ein Vorurteil gegen eine beliebig zu wählende Minderheit. Die Antisemitismusforschung der ‚Kritischen Theorie’ geht dabei weit über jegliche vorhergehende Erklärungsansätze des Antisemitismus hinaus, indem sie sich der Mittel der interdisziplinären Forschung bedient. Horkheimer und Adorno gehen davon aus, dass die Irrationalität des Antisemitismus ihre Ursachen in der Gesellschaft hat und eben nicht als metaphysischer Geist über die Menschheit gekommen ist. Um aber die Wirkungsmächtigkeit des Antisemitismus als Resultat einer gescheiterten Aufklärung oder der Dialektik von Aufklärung und Gegenaufklärung in seiner Totalität näher zu bestimmen, gilt es sowohl die historische Genese des Antisemitismus, wie auch dessen Grundlagen in der Ökonomie und der Psyche der Subjekte zu untersuchen.“ (Text & Seite der Veranstalter: http://associationcritique.blogsport.de/veranstaltungsreihe-was-uns-beherrscht/das-geruecht-ueber-die-juden/)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s