Armut

Hamburg: SPD investiert 118 000 EUR gegen Obdachlose


Für den gestrigen Sonntag hatte die Fraktion Die Linke in der Hamburgischen Bürgerschaft zu einer Protestaktion in Hamburg/St. Pauli aufgerufen, weil der Bezirksamtsleiter Markus Schreiber (SPD) 118000 Euro in einen Zaun gegen Obdachlose investiert hat. Was bezweckt diese Maßnahme?

Cansu Özdemir: Er hat diesen hohen Betrag in Felsbrocken und einen 20 Meter langen Stahlzaun investiert, damit Obdachlose nachts nicht mehr unter der Kersten-Miles-Brücke in St. Pauli ihr Schlaflager aufbauen können. Vor wenigen Tagen hat er diesen Bereich, wo sich Menschen vor Regen, Wind und Kälte geschützt haben, gänzlich abtrennen und sperren lassen. Man muß sich das mal vorstellen: Statt sich für menschenwürdige Hilfen, die Verbesserung der medizinischen Versorgung und den Ausbau von Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften einzusetzen, hat Schreiber Steuergelder in Ausgrenzung investiert. (Text & Weiterlesen: Junge Welt)

In einer der reichsten Städte Europas werden Menschen mit Zäunen vertrieben, weil es die „majestätischen Gleichheit des Gesetzes ist, das Reichen wie Armen verbietet, unter Brücken zu schlafen, auf den Straßen zu betteln und Brot zu stehlen.“ (Anatole France: Le lys rouge, 1894)

2 replies »

  1. warum können nicht gelder in institutionen investiert werden, um solche missstände zu vermeiden? hallo, wir wollen ein obdachlosenprojekt aufziehen, brauchen unterstützung, rat und tat und jede mange hilfe und helfer..vielleicht wäre es möglich auf diesem wege informationen und hintergrundwissen zu erlangen. damit meinen wir, welche schritte erforderlich sind, etc..
    das ganze soll so unabhängig wie möglich vom staat passieren..einen hof, vielmehr eine begegnungsstätte für menschen ohne jegliche existenz wollen wir ins leben rufen. das absolute ultimo wäre ein selbstversorgerhof….es geht darum, dass jeder sich aktiv beteiligen muss. alle anfallenden arbeiten und tätigkeiten sollen von den leuten, die aufgenommen werden, selbst ausgeführt..das soll ein kleiner einblick sein..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s