Armut

Unser Lebensmittelabfall hat einen Wert von 20 Milliarden EUR


Die Hälfte aller Lebensmittel in Europa werden weggeworfen. Das meiste davon endet im Müll, bevor es überhaupt den Verbraucher erreicht. Und fast niemand kennt das Ausmaß der Verschwendung. Gleichzeitig verhungern täglich tausende Menschen. Vier Jahre lang hat der Filmemacher und Buchautor Valentin Thurn die globale Lebensmittelverschwendung untersucht. Sein Film „Taste The Waste“ dokumentiert diesen Wahnsinn.

Wir haben es längst geahnt: Das Essen, das allein in Europa jedes Jahr auf dem Müll landet, würde zweimal reichen, um alle Hungernden dieser Welt zu ernähren. Das ist die geschmacklose Kehrseite unserer Wegwerfgesellschaft, so wie sie uns jetzt ein Film drastisch vor Augen führt: „Taste the Waste“, frei übersetzt „Kostet den Abfall“. Unser Abfall hat allein in Deutschland einen Wert von 20 Milliarden Euro – der Jahresumsatz von Aldi. Verkauft wird nur noch, was der Norm entspricht.

„Taste The Waste“ verfolgt die Spuren dieses globalen Wahnsinns von Bauern in der dritten Welt bis hin zu europäischen Großmärkten. Es ist ein fataler Kreislauf: Je mehr wir wegwerfen, desto größer ist die Nachfrage nach Rohstoffen. Die Preise steigen. Die Nahrung wird für die Armen unbezahlbar.Krass gesagt: Unser Lebensmittelmüll produziert dieses Leid. Das macht der Film klar. Konsumieren und Wegwerfen auf Kosten der Welt: Wie lange geht das noch gut? (Text & Quelle: 3sat)

Natürlich ist es absurd an die Politik oder die Industrie zu appellieren. Schliesslich handelt es sich hierbei um die im Kapitalismus typische Überproduktion von Waren, welche vom Staat mit Gesetzen erzwungen und legitimiert wird. Würde die Politik an diesem Wachstumwahn etwas ändern, wäre das revolutionär, aber gleichzeitig entgegen ihrem Interesse! Der Staat lebt doch von dieser Überproduktion und der deutsche Staat von dem Export von Waren! Menschen verhungern nur, weil sie kein Geld haben. Sie werden von den überlebensnotwendigen Lebensmitteln ausgeschlossen, weil sie sich nicht ausbeuten lassen können. Tipps beim Konsum können da nicht helfen, es muss zu einem Umsturz dieser Verhältnisse kommen!

2 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s