Energie

Der dreckige Reichtum Kanadas: Wie bei der Verarbeitung von Ölsand die Umwelt zerstört wird


Kanadas gigantische Ölvorkommen sprudeln nicht aus der Erde, sondern liegen tief verborgen im Sand. Deshalb stehen mitten in der kanadischen Wildnis riesige Industrieanlagen. Sie machen aus dem klumpigen Ölsand das begehrte Rohöl.

Menschen aus aller Welt zieht es in die kanadische Kälte, denn die Ölsandindustrie zahlt Spitzenlöhne. Aber sie verseucht auch ganze Landstriche mit giftigem Abwasser und hinterlässt tiefe Spuren in einer bislang unberührten Natur.

Dass in der kanadischen Erde Unmengen an Öl lagern, weiß man schon lange. Aber erst als vor wenigen Jahren der Preis für den Rohstoff explodierte, begann das große Geschäft mit dem Ölsand. Wie die deutsche Braunkohle wird er seitdem im Tagebau gefördert. (Text & Quelle: 3sat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s