Tiere

Südkorea begräbt 3 Millionen Schweine lebendig


Warnung: Dieses Video enthält Aufnahmen von extremer Tierquälerei

Drei Millionen Schweine sind jetzt still – unter der Erde! Lebendig begraben & zu Tode erstickt. Ihre Schreie aus Angst & Qual sollten nie vergessen werden.

Januar und Februar 2011: Wegen Maul-und Klauenseuche (die durch die Zustände auf den Höfen und Schlachtanlagen entsteht), tötet Südkorea 20% seines gesamten Viehbestandes – mehr als drei Millionen Tiere, die meisten von ihnen Schweine – und begräbt sie lebendig. (Text & Quelle: Nicht bekannt)

11 replies »

  1. Fast wie meine Loveparde. Viel nackte Haut, reibende Körper. Nur die Mucke hier ist noch nicht ganz mein Ding. Ein Mix aus Elektronik und Tierlauten… Ich suche noch den Rhytmus.

  2. Nur der Mensch ist zu solchen schrecklichen Schandtaten fähig. Traurig 😦

    @Adolf: Für Dich geilt klar: „Kein Mensch ist umsonst, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen“.

  3. Wenn der Herr Sauerland in der Nähe der Stelle mit den 21 Toten gewesen währe, , hätte er die Dinge mit Sicherheit ganz anders Augen gesehen und mal selbst am eigenen Körper die Todesangst erfahren ??!! Aber hat die Vorfälle aus der sicheren V I P Lounch nicht sehen können was auch besser für seine Seele und Sicherheit war !!! Ich Hasse den gewissenlosen Kerl !!!! Nur durch die Machtgeilheit und der Verstoß gegen die Sicherheits Regeln und bestehende Gesetzte ist diese entsetzliche Tat möglich geworden !! Alle anderen Ausreden sind nur frei erfunden um den Kopf aus der Schlinge der Gerechtigkeit zu ziehen !!! Sammelt bitte alle für das Ticket nach Australien !! Er erwartet eine Zweite Chance ??!! Ich sage *NIEMALS* denn ich bekam sie aus weit geringeren Gründen auch nicht !! Im gegenteil habe ich nachweislich mehrere Bade gäste im Dienste der Stadt gerettet vor dem Ertrinken !!! ps jetzt aber zum Rechtsverdreher Freue mich schon drauf Jerry Doemges Staatlich geprüfter Schwimmmeister und nach 10 jähriger Tätigkeit ohne triftige gefeuert worden Allerdings bin ich heute nicht stolz darauf für diesen Obersten Dienstherrn der Stadt Duisburg gedient zu haben …Ich schäme mich im Namen der Toten für ihn !!!!!!!

  4. So einen blöden Kommentar hätte sich A.S. sparen können, er hat vermutlich auch noch Spaß an diesem schrecklichen Geschehen. Kreaturen wie er sind die, denen solche Ideen kommen, unmenschlich, barbarisch, verachtenswert. Und in ein solche Land wollen Menschen aus aller Welt reisen, um sich an Sportveranstaltungen zu ergötzen? Eine Schande ohne Ende!

  5. Es ist für mich nicht angenehm solche Bilder zu sehen, wenn man sich ein wenig in die Lebewesen einfühlen kann. Jeder auf seine Art und Weise macht sich Gedanken über diese Geschehnisse. Es ist passiert und nicht mehr rückgängig zu machen. Meine eigenen Gedanken dazu ist dieser einfache Satz. “ Denn Sie wissen nicht was sie tun“. Und zu Adolfs Kommentar- auch er weiß nicht was er sich selbst antut mit seiner eigenen Aussage. Die Einfachheit seines Denkens sollten wir ihm verzeihen.

  6. ich wünsche mir daß so etwas nie wieder vorkommen muß, damit wir entlich verstehen, daß wir viel mehr auf unsere schöne welt und auf das was auf ihr passiert achten sollen.wir alle haben eine meinung zu solchen greultaten.lass uns nicht schweigen.jedes tier ,jeder mensch alles was existiert im sein hat sein recht auf würdemäßige und liebevolle behandlung.

  7. Das, was die mit den Schweinen machen, sollte man mit den behinderten auch tun….
    Und zu dir „Adolf“… denkst du, du bist lustig ?? du bist genau so ein behinderter, ohne verstand und hirn…
    dich sollte man auch einfach mal in eine grube schmeißen und erde raufkippen…
    solche kommentare lassen echt zu wünschen übrig…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s