Staat

Hinter Gittern in Moskau


Eine DW-TV Reportage aus dem berühmt-berüchtigten Moskauer Gefängnis „Matrosenruhe . Dort sitzt immer noch Michail Chodorkowski ein. Dort ist auch Sergej Magnitzki gestorben. Sein Fall sorgte international für Proteste. Der Anwalt eines britischen Investmentfonds war im Herbst 2008 wegen Verdachts auf Steuerhinterziehung festgenommen worden. Im Gefängnis wurde er aber krank und starb schließlich, weil ihm — das ist inzwischen offiziell belegt — dort qualifizierte ärztliche Hilfe verweigert wurde. Daraufhin hat Präsident Medwedew eine Reform des russischen Strafvollzugs angekündigt.

DW-TV Reporterin Alexandra von Nahmen besucht gemeinsam mit dem Menschenrechtler Walerij Barschow bei seinem Rundgang das Gefängnis. Sie trifft auch die Familie Magnitzki, die um den gestorbenen Anwalt trauern und Aufklärung fordern. (Text & Quelle: Deutsche Welle)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s