Energie

Bericht zur Reaktorsicherheit


Die Reaktorsicherheitskommission hat bei ihrer Überprüfung der 17 deutschen Atomkraftwerke Mängel festgestellt. So habe kein Meiler die von dem Gremium erarbeiteten höchsten Sicherheitskriterien erfüllt, sagte der Vorsitzende der Kommission, Wieland, in Berlin. Kein AKW sei gegen den Absturz größerer Flugzeuge geschützt. Insgesamt gebe es für die deutschen Atomkraftwerke unterschiedliche Standards. Es sei nun Aufgabe der Politik, Bewertungen vorzunehmen, betonte Wieland. Eine Empfehlung zur Stilllegung gab die Kommission nicht. Bundesumweltminister Röttgen sieht keine sicherheitsrelevanten Gründe für einen sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft. Es bleibe aber bei der Forderung, die Kernenergie so rasch wie möglich zu ersetzen. Röttgen deutete zugleich die endgültige Abschaltung von mindestens vier Atomkraftwerken an, die nicht die niedrigste Sicherheitsstufe erreicht hätten. Es handelt sich um Biblis A und B, Brunsbüttel und Philippsburg I. Der Bund für Umwelt und Naturschutz forderte dagegen einen umgehenden Ausstieg aus der Atomenergie. Laut dem Bericht blieben Flugzeugabstürze und Terrorgefahren unlösbare Risiken, erklärte BUND-Chef Weiger in Berlin. Daher dürfe kein einziger Meiler weiterbetrieben werden. (Text: Deutschlandradio)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s