Armut

Frontal 21 vom 19.04.2011


  • Ende der Raserei: Deutschland ist eines der wenigen Länder in der Welt, in dem auf Autobahnen noch unbegrenzt gerast werden darf. Doch damit könnte bald Schluss sein: Denn die Einführung eines generellen Tempolimits ist Sachverständigen und Umweltschützern zufolge nur noch eine Frage der Zeit
  • Tempolimit statt E10: Die neue alte Zauberformel lautet: Tempolimit auf Autobahnen! Experten sagen, dass bei Tempo 120 die Schadstoffbelastung um mehr als drei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr reduziert werden könnte. E10 würde den Schadstoffausstoß etwa um zwei Millionen Tonnen verringern. Warum also nicht einfach das Rasen verbieten für den Klimaschutz, statt uns mit E10-Experimenten zu quälen?
  • Sprit statt Brot: Immer mehr Landwirte bauen Getreide vorrangig für die Biospritproduktion an. Mittlerweile werden bereits 18 Prozent der Ackerflächen in Deutschland für so genannte nachwachsende Rohstoffe verwendet. Und es werden immer mehr, seit der Staat eine Beimischung von Ethanol zum Benzin gesetzlich vorschreibt.
  • Verloren im Maßnahmendschungel: Berufsvorbereitenden Kurse und Maßnahmen werden jährlich von Hunderttausenden Jugendlichen besucht. Über vier Milliarden Euro lässt sich der Staat das jedes Jahr kosten. Zu teuer, zu intransparent, zu ineffektiv, kritisieren Experten.
  • Griechenland am Euro-Tropf: Von den EU-Staatschefs in höchsten Tönen gelobt: Der Europäische Stabilitätsmechanismus, kurz ESM. Er soll notleidenden Euro-Staaten aus der Klemme helfen, falls sie sich nicht mehr am Kapitalmarkt finanzieren können. Doch im Bundestag regt sich heftiger Widerstand gegen den Euro-Rettungsschirm. Gleichzeitig spitzt sich die Lage im hochverschuldeten Griechenland immer mehr zu.
  • Die Tricks der Pharmaindustrie: Patienten mit Schizophrenie leiden unter Wahnvorstellungen und Sinnestäuschungen. Oft sind sie nicht zu einem eigenständigen Leben in der Lage. Unter anderem für diese Patienten ist das Modell der so genannten Integrierten Versorgung gedacht. (Text & Quelle: ZDF)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s