Wirtschaft

4 Prozent Wirtschaftswachstum: Kapitalismus auf Schwedisch


Schweden hat die weltweite Krise gemeistert. Das Königreich im Norden erwartet für dieses Jahr satte vier Prozent Wirtschaftswachstum. Ein Boom, wie kaum sonst irgendwo in Europa. Und das bei weitgehend soliden Staatsfinanzen. Das Wirtschaftswachstum macht Europas Norden auch für Investoren zu einem der attraktivsten Standorte weltweit. Die Wirtschaftskraft und die hohen Sozialstandards sind aber auch für Arbeitnehmer attraktiv: Rund 16.000 deutsche Auswanderer im Jahr zieht es nach Schweden. Manchen gilt dieser Erfolg als Beweis, dass ein üppiger Sozialstaat nicht die Wirtschaftskraft schwächt.

Den Höhenflug relativieren allerdings 25 Prozent Mehrwertsteuer, fast 60 Prozent Spitzensteuersatz und eine große Portion staatliche Neugier. Wer wieviel verdient ist keine Privatsache, die persönliche Steuererklärung quasi öffentlich. Schweden gilt vielen als gläserne Gesellschaft. Der Staat ist ein strenger Herbergsvater.

Wie steht es also mit dem vorbildlichen Gesellschaftsmodell? Wir machen uns auf die Suche nach dem schwedischen Weg zum Glück. Unser Team will Macher, Manager, aber auch Menschen privat fragen: Wie funktioniert der Kapitalismus auf Schwedisch tatsächlich? (Quelle & Text: 3sat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s