Bildung

England verdreifacht Studiengebühren


Die Studiengebühren in Großbritannien werden ab 2012 drastisch erhöht. Der Staatsminister für die Universitäten, Willetts, sagte in London, dann sollten die Hochschulen jährlich bis zu 6.000, in besonderen Fällen auch bis zu 9.000 Pfund von jedem Studierenden verlangen können. Bisher sind es knapp 3.300 Pfund. Die geplante Erhöhung der Gebühren, für die noch die Zustimmung des Parlaments nötig ist, steht in Zusammenhang mit dem Sparkurs der Regierung im Bildungshaushalt.

Kommentar Nachdenkseiten: Studiengebühren haben die kurzfristige Wirkung einer Droge, die – erst einmal eingeführt – nach einer ständigen Erhöhung der Dosis verlangt. In Großbritannien wurden sie schon dreimal erhöht, viermal in Zürich, verdoppelt in Australien, selbst im klassischen Gebührenland wurden die Gebühren gab es in den letzten Jahren einen Zuwachs von 50%. Würde der Widerstand gegen Studiengebühren in Deutschland nachlassen, so wären wir auch hier in diese Drogenabhängigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s