Gesundheit

Ich bin doch nicht verrückt – Jugendpsychiatrie



Nicht alle Kinder wachsen auf ihrem Weg von der frühen Kindheit durch die Jahre der Pubertät ohne Hindernisse auf. Weil jedes Kind einzigartig und besonders ist, begegnen ihm manchmal Probleme mit Gefühlen und Schwierigkeiten im Verhalten, die ihr eigenes Leben und das der ihnen nahestehenden Menschen erschüttern.


Eltern und Familien bemerken oft mit Sorge, daß ihr Kind ein Problem zu haben scheint, das es traurig macht, aufgewühlt, rebellisch, unaufmerksam oder auch unfähig, die Aufgaben des Lebens zu bewältigen. Oder daß ihr Kind Alkohol oder andere Drogen konsumiert. Sie machen sich Sorgen über die Entwicklung des Kindes, seine Eß- und Schlafgewohnheiten und darüber, wie sie mit der Familien oder mit Freunden und in der Schule zurechtkommen.


Viele Familien besprechen ihre Sorgen zunächst mit dem Hausarzt, einem Lehrer ihres Vertrauens oder vielleicht auch mit einem Geistlichen. Nach diesem Schritt werden die Familien möglicherweise an einen Kinder- und Jugendpsychiater verwiesen. Der Kinder und Jugendpsychiater ist genau dafür qualifiziert, das ganze Ausmaß emotionaler Schwierigkeiten und seelischer Störungen, die bei Kindern und Jugendlichen auftreten können, zu analysieren und zu verstehen.


Genau diese Sorge haben Eltern und Familien sehr oft. Einige Familien zögern sogar, wenn es darum geht, Hilfe für ihr Kind zu suchen, weil sie fürchten, sie würden beschuldigt werden. Sich für das Problem oder das Leid des Kindes verantwortlich zu fühlen ist ein ganz natürliches Zeichen der Fürsorge und Zuneigung. Es gibt zahlreiche Ursache für Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen. Manchmal ist die Ursache eines Problems nicht bekannt, aber alle Störungen sind behandelbar.

Ein Kinder- und Jugendpsychiater hilft Eltern und Familien zu verstehen, daß sie sich nicht für das Problem ihres Kindes schuldig fühlen sollen. Er arbeitet daran, quälende Fragen wie: „Warum ausgerechnet ich?“ oder „warum mein Kind?“ zu bearbeiten und zu beseitigen.


Eltern und Familien sind manchmal besorgt darüber, ihr Kind könnte mit einer psychiatrischen Diagnose „abgestempelt“ werden. Aber genau wie Kinder und Jugendliche auch körperlich krank werden können, so kann sich auch ihr seelischer Zustand oder ihr Verhalten krankhaft verändern. Viele Störungen können mit einer Behandlung vollständig überwunden werden, fast alle werden durch eine Behandlung wenigstens deutlich gebessert. Sobald es einem Kind erst einmal besser geht, tut es den Eltern oft gut, Freunden und Verwandten zu erzählen „Unser Kind hatte ein ernstes Problem, aber wir haben die Hilfe bekommen, die wir brauchten.“


Wie es jeder gute Arzt tun sollte, beginnt der Kinder- und Jugendpsychiater damit, den Berichten und den Sorgen über Ihr Kind und die Familie genau und ruhig zuzuhören. Neben den seelischen Problemen interessiert ihn darüberhinaus auch die ganze medizinische Vorgeschichte des Kindes oder Jugendlichen. Im Rahmen dieser Sammlung von Informationen wird der Kinder- und Jugendpsychiater die Eltern bitten, auch andere Familienmitglieder, die Lehrer oder Betreuer, den Hausarzt sowie andere wichtige Personen im Leben des jungen Patienten befragen zu dürfen.

Der Kinder- und Jugendpsychiater erklärt den Eltern und Familienmitgliedern des jungen Patienten die Vorgehensweise genau, so daß diese dem Kind oder Jugendlichen die Scheu vor der psychiatrischen Untersuchung nehmen können und Fragen dazu im Vorfeld beantworten können. Der Kontakt mit dem Kind oder Jugendlichen selbst beinhaltet neben Gesprächen auch Malen oder Spielen, damit der Kinder- und Jugendpsychiater auf diese Weise besser versteht, was mit dem jungen Patienten los ist.

Es können Fragen gestellt werden, wie sich das Problem aus der Sicht des Kindes oder Jugendlichen selbst darstellt. Außerdem interessiert sich der Arzt dafür, wie das Kind mit der Familie, mit den Freunden, mit Lehrern und Mitschülern zurechtkommt. Sowohl die Stärken als auch die Probleme des jungen Patienten werden untersucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s